Termine 2022

23. September

Vereinshelden Anlass, Kartause Ittingen

 

25. Oktober

SATUS „get together“, Winterthur

Last Update: 12. September 2022



2. Leiterausflug «hinter die Kulissen» vom 9. September

Nachdem wir 2018 einen Einblick ins Operation Center am Flughafen Zürich erhalten haben, führte uns Thomi dieses Mal hinter die Kulissen vom Zürich Hauptbahnhof. Mit Sandwiches und Getränken ausgerüstet, machten wir uns auf den Weg nach Zürich, natürlich mit dem Zug. Mit dabei waren Jasmin und Miriam Mathis, Christine Keller, Thomi Tinner, Stuckis, René Metzger, Melissa Hohl und meine Wenigkeit. 

Von Thomis Kollegen Christian wurden wir in einem sehr geschichtsträchtigen «Raum» in Empfang genommen und zwar in einem Autobahntunnel: Früher war eine Autobahnstrecke unter dem Fluss und unter dem Bahnhof hindurch geplant, welche auch teilweise gebaut, aber nie fertiggestellt wurde. Zwischenzeitlich diente dieser Tunnelabschnitt auch als Auffangstation für Ukrainische Flüchtlinge und hauptsächlich wird er für Führungen im Hauptbahnhof verwendet.

Nach einer Einführung rund um die Geschichte und die Etappen des Hauptbahnhofes ging es in sehr zügigem Tempo hinter die erste von vielen verschlossenen Türen, die bestimmt noch keinem HB-Besucher je aufgefallen sind. Ein Labyrinth aus Gängen, Verzweigungen und weiteren Türen eröffnete sich. Da war z.B. die Anlieferung der rund 200 Geschäfte im HB, die eigenen Entsorgungsstellen, sowie die hausinterne Biogasanlage. In einem Brandfall besitzt der HB auch zwei mächtige Turbinen, die den Rauch mit einer solchen Kraft absaugen, dann man sogar sein Toupet festhalten muss.  


Und man glaubt es kaum: zwischen zwei Untergeschossen, genauer gesagt zwischen der Ebene von Gleis 32/33 und Gleis 42/43 fliesst tatsächlich die Sihl!

Zum Abschluss genehmigten wir uns noch ein Bierchen in der Bahnhofshalle, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten.
Danke Thomi für die Organisation, wir alle freuen uns schon auf den nächsten Leiterausflug!

 

Bericht: Stephany Bigler

Fotos: Miriam Mathis


Rhönrad Anfängerkurse im 2023

Ab Februar 2023 gibt es wieder Anfängerkurse im Rhönrad.

 

Mit diesem Link erhält ihr die Kontaktdaten.

 

Liebe Grüsse

Eure Rhönradgruppe


Faustball-Auffahrtsturnier vom 26. Mai

57.  Auffahrts-Faustball-Turnier 2022 in Frauenfeld –

 

                                                           Nationalteams im Test gegen starke Vereinsmannschaften.

Am 57. Int. Auffahrts-Faustball-Turnier, organisiert vom SATUS Sportverein Frauenfeld, starteten 39 Mannschaften mit über 200 Sportlerinnen und Sportlern aus der Deutschschweiz. Die Nationalteams nutzten das Turnier als Stichtag zur Kaderselektion für die bevorstehenden Europa-Meisterschaften. Bei herrlichem Wetter kämpften die Faustballerinnen und Faustballer um jeden Punkt und es entwickelten sich interessante und oft hartumkämpfte Spiele.

In der Kategorie A traten die Herren-A- und die U21-Nationalmannschaft, aufgeteilt in je drei Mannschaften, gegen starke Nationalliga A-Teams an. Die A Nati Männer rot siegte vor A Nati Männer weiss, STV Schlieren-Waldkirch wurde dritter.

Die Frauen-Nati, angetreten als Swiss-Team rot, rotweiss und weiss, testete ihren aktuellen Formstand gegen starke männliche Konkurrenz in der Kat. B. Die Frauen A Nati weiss mussten aber STV Affeltrangen 2 den Vorrang lassen, «Pläuschler» RIWI wurde dritte.

In der Kat. C gewann TV Töss vor MTV Affeltrangen, dritter wurde STV Wigoltingen.

Auch die jungen Sportlerinnen und Sportler in den Kategorien U10, U12 und U14 kämpften mit viel Engagement um jeden Ball. FBV Ettenhausen 5 schwang bei den U10 obenaus, FBV Ettenhausen 4 bei den U12 und TSV Jona Faustball 1 Kategorie U14.  

Auszug aus der Rangliste:

Kat. A:                        1. A Nati Männer rot, 2. A Nati Männer weiss, 3. STV Schlieren-Waldkirch

Kat. B:                        1. STV Affeltrangen 2, 2. A Nati Frauen weiss, 3. «Pläuschler» RIWI

Kat. C:                        1. TV Töss, 2. MTV Mettendorf, 3. STV Wigoltingen

Kat. Jugend U10:       1. FBV Ettenhausen 5, 2. FB Elgg 1, 3. TSV Jona Faustball 3

Kat. Jugend U12:       1. FBV Ettenhausen 4, 2. FB Elgg 3, 3. STV Affeltrangen 4

Kat. Jugend U14:       1. TSV Jona Faustball 1, 2. FBV Ettenhausen 2, 3.  TSV Jona Faustball 2

 

Bericht und Fotos: Werner Rechberger


5. Rhönicup

Am Sonntag, 15. Mai, fand zum 5. Mal unser riegeninterner Wettkampf statt. In drei Kategorien haben sich die Rhönradturnerinnen gemessen und konnten ihren Mamis, Papis, Geschwistern, Omis und Opis, Gottis und Göttis zeigen, was sie gelernt haben. Die kleinsten unter den Turnerinnen und jene, die erst im Februar mit dem Turnen angefangen haben, zeigten den Bronzetest. Etwas schwieriger ist der Silbertest und am heutigen Wettkampftag war der Goldtest die höchste Kategorie.

Insgesamt haben rund 30 Turnerinnen einen der drei Tests absolviert, bei schönstem Wetter und entsprechend warmen Temperaturen in der Turnhalle. Vier Leiterinnen haben als Kampfrichter die Leistungen bewertet und die Oberkampfrichterin, Kerstin Widmer, hat aus den 4 Einzelbewertungen der Kampfrichten den Mittelwert als finale Note bestimmt.

Zusätzlich gab es noch einen Theorieteil, bei welchem die Turnerinnen die Teile und Griffe des Rhönrads richtig beschriften und Turn-Figuren anhand von Bildern richtig erkennen mussten. Einige Turnerinnen mussten zudem sogenannte Zusatzteile absolvieren, die unabhängig vom Test bewertet wurden und in die Schlussnote einflossen.

 

Die Zuschauerbänkli waren gut besucht und für das leibliche Wohl war an der kleinen Festwirtschaft mit selbstgebackenen Kuchen auch gesorgt.

Nachdem alle ihre Kür gezeigt hatten, gab es natürlich auch eine Rangverkündigung mit Preisen, Urkunden und einem Podest!


Wir bedanken uns bei allen Turnerinnen für ihre grossartige Leistung und bei den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern für die Unterstützung!

 

Bericht: Stephany Bigler

 

Fotos: Stephany Bigler, Jeannine Marolf, Melanie Pardo