121. Generalversammlung vom 17. Februar 2018

Die 121. Generalsversammlung des SATUS Sportvereins fand im Alterszentrum Park Ergaten statt. Nach dem Apéro um 17.15 Uhr versammelten sich die Mitglieder und Gäste im Saal des Hauses. Dann folgte eine musikalische Überraschung, auf die alle gespannt waren. Das «Füürwehrchörli» aus Pfyn unterhielt uns mit Charme und Witz für eine gute halbe Stunde.

Nach einer kurzen Pause begrüsste Corinne Schocher ein letztes Mal vor ihrem Rücktritt aus dem Vorstand die Mitglieder und Gäste und eröffnete somit die 121. Generalversammlung.

Ein wichtiger Punkt dieser GV war der Antrag «Vereinsleitung 2018». Aufgrund fehlender Vorstandsmitglieder für das Jahr 2018, stellten uns Martin Räbsamen und Dani Hostettler die «Vereinsleitung 2018» vor. Da sonst nur noch 2 Frauen im Vorstand 2018 gewesen wären.

Der Antrag «Vereinsleitung 2018» wurde angenommen. Damit wurden auch 2 neue Mitglieder in die Vereinsleitung gewählt; Stephany Bigler und Martin Räbsamen. Sie werden fortan das Vereinsschiff leiten mit der Unterstützung durch das Innovationsteam «SATUS Innovations 2022».

 

Die Vereinsleitung 2018 sieht wie folgt aus:

 

Ressort Finanzen                                                    Silvia Müller 

(gewählt bis GV 2019, Rücktritt auf GV 2019)

Ressort Marketing                                                   Miriam Mathis

(gewählt bis GV 2019, Rücktritt auf GV 2019)

Ressort Sport NEU                                                  Stephany Bigler

Ressort Personal NEU                                            Martin Räbsamen

 

Die Jugendriege hat ein neues Leiterteam. Seit Januar 2018 leiten Viola Tinner und Irina Christener die grosse Mädchenriege.

Nach dem offiziellen Teil, wie z.B. Finanzen und Riegenberichte, kam die Frage auf; den Beitrag der Mitglieder zu erhöhen, da die Verbandsabgaben seit der Zusammenarbeit mit den STV etwas höher waren. Das wird aber das Thema der nächsten GV im Jahr 2019 sein.

Vor allem die Laudatio von Nicole Gfeller für Corinne Schocher war für sie sehr emotional, da sie gut 20 Jahre im Vorstand des Vereins tätig war. Als Dank für die langjährige und aufopfernde Funktionärstätigkeit wurde Corinne zum Ehrenmitglied ernannt, mit einem Wellnesspaket beschenkt und mit einer «Standing Ovation» aus der Vereinsleitung verabschiedet. Anita Moser wurde auch gebührend geehrt, da sie auch schon 17 Jahre für die Organisation der Papiersammlung tätig war. Dank ihrer umsichtigen Organisation wurden in Frauenfeld 2’397 Tonnen Papier gesammelt.

 

Es folgte der Abschluss dieser GV, das Dessert und die Tombola. Diese rundeten den gemütlichen Teil des Abends ab.

 

Bericht: Miriam Mathis


10. März                     Schweizermeisterschaften Rhönrad

14. April                      Veteranentagung Kreis 1, Wil