Termine 2022

22. Januar

Rhönrad Schauturnen, Festhalle Rüegerholz Frauenfeld

 

20. Februar

J+S Anlass Fortbildung, Turnhalle Auen Frauenfeld

Alle Angaben wegen Covid19 ohne Gewähr

Last Update: 10. Januar 2022



Rhönrad Schauturnen 2022

Liebe Mitglieder, Familie und Besucher/Innen

 

Das Schauturnen 2022 findet in der Festhalle Rüegerholz und mit 2G statt!

Danke für Euer Verständnis. Bis dahin gute Gesundheit!

 

Eure Rhönradgruppe SATUS Frauenfeld


Verhaltener Start der Senioren ins Neue Jahr

Die aktuelle Corona-Situation erlaubt kein sinnvolles Training in der Halle, vor allem das Einhalten der Abstände und ein Duschen mit Maske war undenkbar.

Rolf Vogt anerbot sich bis auf Weiteres jeweils am Dienstag um 14.00 Uhr eine kurze Quartier-Wanderung zu organisieren; bei denen kann der notwendige Abstand gewährleistet werden. Ein Mitmachen ist freiwillig und so besammelten sich am ersten Dienstag im Jahr 2022 acht Senioren beim Bahnhof SBB.

Auf dem Rundgang im nördlichen Langdorf-Quartier konnten Fredi, Heier und Rolf von vielen Reminiszenzen erzählen: Beim Kino LUNA war früher die Kohlenhandlung Tanner ansässig, in der heutigen Musikschule war der erste Arbeitslatz von Rolf bei der Firma sia; beim Zeughaus wohnte die Familie Oberst Noser; kurz danach folgte der Wohnsitz der ehemaligen Oberturnerin Margrith Keller Frei.

sia Schleifmittel

Hero Konserven


Bei der Schreinerei Roost habe Heier seine erste Wohnungseinrichtung gekauft; hier musste der früh verstorbene, ehemalige Aktivturner Karl Zuber gewohnt haben; da war das kleine Wohnhaus von Rolf’s ehemaligem Faustballtrainier Georges Miserez; dort wohnte Egons Bruder Heinz (arbeitete in Winterthur und als Schreiner trug er oft Holzteile nach Hause); dort lebte die Familie Hans Mambretti mit Traut und Dario (ehemalige Satus-Mitglieder).

War hier nicht der Vorläufer der Volvo-Garage – die Firma Schmid? Und bei der Firma Kaiser, Traktoren erinnerten wir uns noch an eine Barriere der SBB. Vor der Zeit der Pasta Premium residierte dort die HERO; die Konservenfabrik verarbeitete die verschiedensten Gemüse. Die schmale SBB-Unterführung bei Getränke Hahn war für uns Buben etwas Besonderes. Die ‘Letti-Bahn’ (kleine Dieselloki mit Anhänger) fuhr von der Ziegelei (Zürcherstrasse heute Volvo) zum Lettiweiher nahe bei Post Paketzentrum, um dort Lehm zu holen. 

Kaiser Traktoren

Volvo Garage


Auch die Zimmerei Freyenmuth war noch in guter Erinnerung. Vorbei an backslash AG, Firma von Sameli Bruno’s Sohn Mischa und der ehemaligen Tierarzt Villa bogen wir beim Kindergarten in die Zielackerstrasse ein. Im Quartier Restaurant Landhaus (früherer Ort von MR-Versammlungen und Sitzungen) wurden wir bei einem Glas Wein oder Bier mit kleinen Häppchen verwöhnt und lauschten gespannt auf die kernigen Sprüche von Walter und Martin. Schon bald - nach einem abwechslungsreichen und interessanten Nachmittag – begaben wir uns auf den ‘beschwerlichen’ Heimweg.

 

Bericht:  Rolf Vogt

 

Reminiszenzen: Heier Gremlich, Fredi Minder und Rolf Vogt


Chlaus-Höck der Satus Senioren vom 8. Dezember 2021

Walter und Rolf luden die Senioren mit Partnerinnen und Kolleginnen zum alljährlichen Chlaushöck ins Restaurant Plättli Zoo ein. Im geschmückten Speisesaal konnten sie 30 aufgestellte, gutgelaunte und geimpfte Gäste zum Apéro begrüssen, willkommen heissen und danken für das zahlreiche Erscheinen.

Leider mussten sich 4 Personen kurzfristig abmelden.

Nach dem feinen Mittagessen präsentierte uns Walter ein gelungene Dia-Show mit Bildern aus den diversen Aktivitäten des abgelaufenen Jahres. Zu verschiedenen Höhepunkten wurde gelacht und entsprechende Kommentare abgegeben. 


Eine besondere Ehrung für ihre langjährige Mitgliedschaft durften folgende Kollegen entgegennehmen:

50 Jahre Satus        Sohlentaler Walter

40 Jahre Satus        Manser Fredy

20 Jahre Satus        Schiesser Hans-Peter

 

Walter würdigte deren lange Treue zum Satus und dankte ihnen für die stetige Hilfsbereitschaft. Nach kräftigem Applaus überreichte er ihnen besondere Geschenke: Kratzbürste mit Stiel und Spezialüberzug für den Einsatz am Rücken.

Ehrungen von Walter (50 Jahre) Hampi (20 Jahre), Fredy abwesend (40 Jahre) 


Talkshow mit Rolf

Fredi Minder hat sich etwas spezielles ausgedacht; er erwähnt, dass wir uns alle seit mehreren Jahren vom Turnen her kennen, aber über Privates, wie Familie, Beruf und Hobby weiss man eher wenig. So lud er Rolf Vogt zu einer Talk-Show ein und mit gezielten Fragen entlockte er ihm einige Pointen aus seinem Leben.

Traubensaft Sortiment der Senioren


Mit sympathischen Worten bedankte sich Walter sehr herzlich bei Rolf für die sehr gute Organisation des 125 Jahr Jubiläums und überreicht ihm einen Gutschein für das Bad Zurzach. Rolf meint, dass er dies gerne organisiert habe und es dank der Mithilfe aller Senioren ohne grösseren Aufwand machbar war.

Für Rolf war es ein Freudentag – die Seniorenriege dankten ihm für all seine Bemühungen, Organisationen von Anlässen und seine Grosszügigkeit auf eine spezielle Art – Fredi überreichte ihm einen Gutschein der Gärtnerei Küng und zwei Harassen gefüllt mit von den Senioren gespendeten weissen und roten Traubensäften samt Glückwünschen. Rolf bedankte sich für diese noble Geste und versprach auch in Zukunft nicht nachzulassen.

Nach dem Dessert und Kaffee kam die grosse Stunde von Günter. Er machte uns die geplante Seniorenreise in seine ehemalige Heimat – Waterkant Bremen und Bremerhaven schmackhaft. Die Reise wird vom 20. – 28. August 2022 sein. Schriftliche Unterlagen wurden zum Studium abgegeben. Spontan sind bereits 7 Anmeldungen eingetrudelt.

Bremen

Bremerhaven

Celle


Rolf bedankte sich nochmals allen für den angenehmen Nachmittag und die lockere Stimmung, für die Präsentation der Bilder, für die Ehrungen und die Talk-Show und wünschte allen ein gutes Heimkommen und gute Gesundheit auch im Neuen Jahr.

 

 

Bericht und Fotos: Rolf Vogt