30. Nov. 2019              Papiersammlung (Pflichtanlass)

10. Dez. 2019              Chlaushöck Senioren 

11. Jan. 2020               Rhönrad-Schauturnen, Frauenfeld

11. Jan. 2020               Sportcoachtagung, Gurten b. Bern

Termine 2019/2020

Last Update: 6. Nov. 2019



--- Believe in us ---

 

 

 

Das Projekt "Believe in us" ist erfolgreich beendet. Wir danken Euch 32 Unterstützern für die grandiosen Fr. 4'010.00!! Das hätten wir nie gedacht!

1000-DANK nochmals für Eure Unterstützung!

Wir sehen uns am 11. Januar 2020, wenn es wieder heisst;

Rhönrad-Schauturnen "Die Wunschmaschine"

Die Rhönradgruppe Frauenfeld

 


Vereinsreise vom 21. September

An einem kühlen Herbstmorgen trafen sich 27 Mitglieder unseres Vereins um 07.00 Uhr, um gemeinsam in die Innerschweiz zu reisen. Herr Süess, unser Buschauffeur, wartete bereits auf dem Parkplatz der Rüegerholzhalle auf uns. Mit einer kleinen Verspätung fuhren wir los Richtung Luzern. Die Boardcrew servierte auf der Fahrt Kaffee und frische Gipfeli und vertrieb somit hoffentlich die letzte Morgenmüdigkeit.

Am Luzerner Bahnhofquai angekommen, wurden wir von der Sonne begrüsst. Da liessen wir es uns nicht nehmen trotz frischem Wind auf dem Schiff nach Gersau draussen zu sitzen. Und dafür wurden wir belohnt, denn das Bäuerinnenchörli von Gossau-Andwil unterhielt uns mit urchigen Liedern und stimmte so auf einen wunderbaren Tag ein.


In Gersau angekommen, erwartete uns unser Chauffeur bereits wieder mit dem Car. Wir verliessen also das Schiff und stiegen wieder in den Bus ein. Unsere Reise führte uns weiter durch die Ortschaft Muotathal bis ins Bisisthal zum Restaurant Schönenboden. Die Fahrt zum Restaurant hoch war voller Überraschungen. Bereits unten im Tal musste das grosse Gefährt zuerst an Kälbern, Rindern und ihren Besitzern vorbei. Als dies geschafft war, fuhren wir auf der schmalen Strasse weiter. Nach ein paar Metern kam uns eine Kälberherde entgegen und füllte die ganze Strasse aus. Und dahinter folgte auch noch der Linienbus. Wenn das nur gut geht, dachten bestimmt einige der Fahrgäste. Glücklicherweise bewahrte Herr Süess einen kühlen Kopf. Wir liessen die Kälber und ihre Begleitpersonen passieren. Der Chauffeur des Linienbusses legte den Rückwärtsgang ein und fuhr bis zur letzten Strassenverbreiterung zurück, so dass die beiden grossen Busse kreuzen konnten. Nochmals alles gut gegangen.

Ohne weitere Vorkommnisse konnten wir weiterfahren bis zum Restaurant, wo der Wirt bereits auf uns wartete.

Im Saal war alles für das leckere Mittagessen mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert bereit. Die einen assen noch die leckere Muotathaler Kirschtorte, da begrüsste uns auch schon der jüngste der sechs Wetterschmöcker. Roman Ulrich erzählte uns von sich und seinen Kameraden, über die Entstehung ihrer Wetterprognosen und die Schmöcktechniken. Dazwischen gab er auch immer wieder einen Witz zum Besten. Da blieb bestimmt kein Auge trocken.


Die Fahrt zurück ins Tal verlief ohne tierischen Gegenverkehr. In der Ortschaft Muotathal angekommen, stieg die Mehrheit der Reisenden aus, um die 7.5 Kilometer Witzwanderweg unter die Füsse zu nehmen. Das Wetter dafür war einfach herrlich.

Die übrigen Vereinsmitglieder wurden zur Talstation der Stoosbahn gebracht. Sie erfuhren bei einer geführten Besichtigung interessante Informationen zum Betrieb der neu erbauten Bahn.

Kurz nach 16.30 Uhr waren wir alle wieder vereint und bereit für die Rückreise nach Frauenfeld. Natürlich war uns das Wohl der Vereinskolleginnen und – kollegen auch auf der Heimreise ein grosses Anliegen. Deshalb servierte die Boardcrew einen kleinen Apéro, der hoffentlich keine Wünsche offenliess. Viele zufriedene Gesichter stiegen in der Kantonshauptstadt aus dem Bus aus und ein wunderbarer Tag ging zu Ende.

 

Bericht: Nicole Gfeller

Fotos: Corinne Schocher