Termine

24. Okt.             Leitertreff

10. Nov.            Winteranlass

Last Update: 25. Sept. 2018



SATUS Flash September Ausgabe

Download
Satus Flash September für HP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Turnfahrt Turnerinnen vom 15. und 16. September

Daniela und Christine führten uns mit Witz und Charme ins Glarnerland und auf den Flumserberg.

Mit dem Zug gings zuerst ins Glarnerland, besser gesagt nach Bilten. Dort stiegen wir aus und es wehte uns ein süsslicher Duft entgegen. Der Schokoladengeschmack kam von der Firma Läderach. Der eigentliche Plan war allerdings, die Schokoladenfabrik zu besuchen. Ein Missverständnis machte uns einen Strich durch die Rechnung. Wir liessen uns nicht abhalten und stöberten durch den Laden, und kauften – natürlich – Schoggi! Diese gut verpackt gondelten wir weiter auf die Molseralp. Das grosse Gepäck in der Unterkunft verstaut, assen wir das mitgebrachte Picknick.


Am Nachmittag hatten wir einen Termin mit Franz (70 Jahre) in der Alpkäserei. Bei ihm verarbeiteten wir die Milch, die im Kupferkessel und danach über dem Holzfeuer hing, zu Käse. Alle halfen, ob beim Hineinschütten der Milchbakterien oder Labs, beim Rühren der Milch, oder schlussendlich beim Herausnehmen des Käses, tüchtig mit. Zwischendurch durften wir uns mit Getränken, Kuchen, Nussgipfel oder Chips verköstigen. Nach 2 ½ Std. war der Käse fertig. Ich denke, alle hatten einen erlebnisreichen Nachmittag genossen. Diesen selbst hergestellten Käse, wird Daniela zu einem späteren Zeitpunkt abholen.

Das gut portionierte Abendessen füllte uns den Magen so sehr, dass einige das Cordon-Bleus einpacken liessen. Vor dem Ausgang überbrückten wir die Zeit mit Karten spielen. Der Fussmarsch nach Tannenheim in die Sonderbar, tat uns gut. Der Schlumi war der Ausklang dieses Abends und wir fuhren mit dem Taxi retour in unsere Unterkunft.


Nach dem reichhaltigen Frühstück starteten wir den gemütlichen ca. 1 stündigen Grapparundweg. Nach der Hälfte der Wanderung, stiessen wir Kräuterfrauen, wie der Weg schliesslich hiess, mit Grappa an. Da wir nochmals an der Alpkäserei vorbeispazierten, kauften wir den am Vortag bestellten Käse auch noch ein.

Mit Schokolade und Käse im Rucksack machten wir uns mit Gondelbahn und Zug nach Hause zurück. Es gibt wahrscheinlich daheim viel zu erzählen.

Vielen Dank an die beiden Organisatorinnen Daniela und Christine für das spannende Wochenende.


Bericht und Fotos: Miriam Mathis


>>> Mitteilung <<<

Da die Nachfolge der Mädchen klein noch nicht geregelt ist, werden ab sofort keine Schnupperinnen mehr aufgenommen. Weitere Infos, betreffend Nachfolge, seht ihr das Inserat unten auf dieser Homepage.

 

Wir bitten Euch um Verständnis.

 

SATUS Sportverein Frauenfeld


Vorschau Winteranlass für SATUS-Mitglieder


Nachfolgerin gesucht