Städtereise Männerriege nach Lissabon vom 6. bis 9. Mai

7 Männer Riegler, trafen sich am Freitagnachmittag nach dem Auffahrtsturnier am Flughafen Kloten. Nach ca. 3,5 Std. landeten wir in Lissabon. Im Reiseführer wurde versprochen, das man 350 Tage Sonne habe. Leider hatten wir in diesen 3 Tagen die Sonne nie gesehen. Unsere Stimmung war trotzdem immer SUPER. Unser Reiseleiter (Werner Rechberger) hat uns tolle und interessante Sehenswürdigkeiten gezeigt. Auch Walter Goetz war schon da und auch ihm konnten wir blind vertrauen.

Am Freitagabend hatten wir uns nur noch kulinarisch betätigt. In Lissabon ist vor allem Fisch (Baccalau) eine Spezialität. Wir feierten den Geburtstag von unserem Oberturner Hansjörg noch gebührend. Da die Getränke mit dem Essen gleich viel kosteten, wie bei uns in der Schweiz nur die Getränke, übernahm Hansjörg gleich alles zusammen. (Vielen Dank) .

Am Samstag machten wir eine Sightseeing-Tour in einem doppelstöckigen Bus. Da es nur geregnet hat und wir mit Schirm und Hut nur wenig zu Gesicht bekamen, sind wir nach 2,5 Std. völlig nass wieder im Hotel angekommen und mussten uns trockene Kleider anziehen. Da Hans Wyler er am 2. Juli heiratet und keinen Polterabend macht, hatte er uns alle zum Nacht-essen eingeladen. (Auch ihm einen herzlichen Dank).

Am Sonntag besuchten wir das 2. grösste Aquarium der Welt. Über 12`000 Tiere konnte man von unten, oben und der Seite beobachten. Da es draussen immer noch regnete, waren wir froh, im Trockenen zu sein. Wir besuchten die Burg Castelo de Sao Jorge und den Hafen.

Am Sonntagnachmittag machten wir uns wieder auf den Weg zum Flughafen. Um 23.00 Uhr waren wir wieder zu Hause.

Vielen Dank an unserem Reiseleiter Werner. Lissabon ist immer wieder eine Reise wert. Wer in diesem Jahr noch gehen will, hat Chancen, das es nicht mehr regnet. (:,(:,(;

 

Mit freundlichen Grüssen 

 

LuL:renemetzger:Desktop:Unteschrift1.JPG

 

René Metzger


Seniorenausflug Schloss Hahnberg vom 10. Mai 2016

Liebe Satus Seniorenkolleginnen und –kollegen, Liebe Freunde

 

Der Dienstag, 10. Mai 2016 war für uns ein unvergesslicher Tag, den wir zusammen mit gutgelaunten und lieben Kolleginnen und Kollegen verbringen durften.

Der anfangs leichte Nieselregen war der Beginn einer spannenden Busfahrt durch eine teilweise unbekannte Gegend des Thurgaus. Beeindruckend war die Sicht auf das Säntis-Gebirge, das wir aus verschiedenen Richtungen bestaunen konnten. Daniel führte uns souverän durch einen schönen Teil unseres Kantons.

Beim Apéro lernten wir den Schlossherr – Dölf Röösli -sowie seine Bediensteten – Marie und Agnes – kennen, die uns aufmerksam bedienten. Dabei konnten wir bereits einen Teil des wunderschönen und farbenprächtigen Schlossgartens mit Rhododendren, Azaleen, Rosen, Pfingstrosen, Bäumen und Hecken bewundern.

 

Der Schlossherr verwöhnte uns im Jagdpavillon. In der Nähe des Schlossweihers genossen wir ein feines Mittagessen. Dabei wurde eifrig geplaudert, Erinnerungen aus früheren Zeiten ausgetauscht; es herrschte eine gelöste und friedliche Stimmung.

 

Nach Kaffee und dem feinen ‚Schnägg‘ zeigte uns der Schlossherr einige Räume des fast 400-järigen Schlosses, welche mit antiken Möbeln sowie wunderschönen Stuckaturen ausgestattet sind. Er beantwortete die vielen gestellten Fragen in sympathischer Art und Weise.

Ein Dankeschön all Denjenigen, die unseren hungrigen ‚Edgar von Päonien‘ so liebevoll gepflegt und gefüttert haben. Wir durften der Organisation ‚Médecins sans Frontières / Ärzte ohne Grenzen‘ einen tollen, vierstelligen Betrag zur Verfügung stellen.

Anne-Käthi und ich verdanken die verschiedenen Dankesschreiben und Karten. Wir sind dankbar, dass wir einen kurzweiligen und geselligen Tag mit Euch verbringen durften und möchten all denen gute Besserung und baldige Genesung wünschen, die leider nicht mit dabei sein konnten.

 

Auf ein baldiges Wiedersehen freuen sich 

 

Rolf und Anne-Käthi Vogt 

 


DRINGEND GESUCHT.....JUGENDRIEGENLEITER

Möchtest Du Dein Taschengeld aufbessern?

Bist Du mindestens 18 Jahre jung?

Bewegst Du Dich gerne und hast Freude an Kindern?

Dann bist Du genau die Person die wir suchen. Wir suchen DRINGEND eine Leiterin oder Leiter für unsere Jugendriege.

Das Training findet jeweils am Donnerstagabend von 17.30 – 18.30 Uhr in der Turnhalle Schollenholz statt. Haben wir Dein Interesse geweckt.

Dann melde Dich! Wir freuen uns auf Deinen Anruf!   

Corinne Schocher, Tel. 052 722 44 53, Mobile 079 457 53 13                    

 


Neu - Alle Videos der vergangenen Rhönrad-Schauturnen